Bruno Weber Park

 

„Staunen zu können ist eine der wertvollsten Gefühlsregungen. Staunen verbindet Freude, Verwunderung, Träume und Denken zu einer Kraft, die uns Menschen wachsen lässt, vielleicht sogar über uns hinauswachsen. … Mit dem Skulpturenpark von Bruno Weber ist eine Schule des Staunens entstanden.“

Christine Egerszegi Obrist, Nationalratspräsidentin/Ständerätin (*1948)

Der Bruno Weber Park gehört als Gesamtkunstwerk zu den Orten weltweit, die sich jeglicher Einteilung entziehen und eine Welt für sich darstellen. Begonnen hatte alles 1962 mit dem Bau eines „Schönwetter-Ateliers“ auf dem väterlichen Grundstück. Bruno Weber, später auch als „Architekt seiner Träume“ bezeichnet, entwickelte bereits zu diesem frühen Zeitpunkt einen Ort wo Zeit und Raum anders wertgeschätzt werden und man mit allen Sinnen in eine Welt der Fantasie eintauchen kann.
Unermüdlich, einerseits gegen viele Widerstände aber andererseits auch unterstützt von wichtigen Wegbegleitern, ganz vorne mit dabei seine Frau Maria Anna sowie die beiden Töchter Mireille und Rebecca, setzte er seine Vision über die folgenden Jahrzehnte in die Realität um.
So entstand im Kanton Aargau und situiert vor den Toren Zürichs, auf einer Fläche von rund 15’000 qm, der heute schweizweit grösste Skulpturenpark.
Der Bruno Weber Park ist eine Oase der Sinne, in der sich Kunst und Natur, eng miteinander verwoben, ein symbiotisches Stelldichein geben.
Betritt man durch das Park Tor die bunte Sagenwelt Webers, so gleicht dies dem Ankommen in einer anderen Welt, die sich nach ihren eigenen Gesetzmässigkeiten bewegt. Fabelwesen, die man sonst nur aus der Welt der Märchen und Träume kennt, begegnen einem hier auf Schritt und Tritt: Der mächtige, begehbare Flügelhund, der majestätische dreihörnige Stier Zeus, die gleichberechtigt miteinander ihre Glaskuppel tragenden Kuh und Stier, die Blumenfrau mit Kind – eine Symbiose des Pflanzlichen mit dem Menschlichen oder die sinnliche Quellgöttin, die 1970 als erste Parkskulptur errichtet wurde. Sie alle und noch viele weitere bevölkern den Park rund um das malerisch und skulptural üppig gestaltete Wohn-Atelier-Haus mit Turm, das weiterhin von der Witwe des Künstlers bewohnt wird. Manche der Wesen kann man betreten und darüber laufen, unter anderen kann man hindurchlaufen, auf weiteren kann man sitzen.
Es ist ein eigenes Universum, das heute einlädt zum Lustwandeln, Atemholen, Verweilen und Regenerieren von Körper, Geist und Seele. Kunst, die ohne Worte, generationen- und kulturübergreifend den Menschen aus dem tiefsten Herzen spricht.

Bruno Webers Werk

Bruno und Maria Anna Weber

News

Bruno Weber Park

Adresse:
Weinrebe 3
CH-8953 Dietikon

Öffnungszeiten:
Mittwoch, Samstag, Sonntag 11–18 Uhr
an Feiertagen